MIT-MUT macht Mädchen Mut

Wann und wo beginnt man am besten, um mehr Frauen für den IKT-Bereich zu interessieren? Die Antwort: Schon möglichst früh in der Schule.

Das Projekt MIT-MUT (“Mädchen und IT – Mädchen und Unternehmerinnentum”) soll Mädchen auf interessante und spielerische Weise dazu motivieren, eine Ausbildung, eine Karriere und eine Unternehmensgründung in den Bereichen IT und Unternehmerinnentum anzustreben.

Da Frauen im IKT Bereich noch deutlich unterrepräsentiert sind und Mädchen von diesem Berufbereich und Ausbildungszweig meist einseitige Vorstellungen haben, ist es wichtig schon früh anzusetzen um Vorurteile aufzuklären und Interesse zu wecken.

Webducation baut hierzu das Kernstück des Projekts auf: ein Social Enterprise Network (SEN) mit Social und Game-based Learning. Die Plattform dient als Tool für gemeinsame Spiele mehrerer Nutzerinnen (Multi-User-Game), als soziales Netzwerk das die Mädchen untereinander, sowie mit Unternehmerinnen verknüpft und als Web-Conferencing-Tool.

Um die Spannung und den Spaß nicht zu kurz kommen zu lassen entwickelt Webducation gemeinsam mit der Donau-Universität Krems fünf Minigames und ein Adventure Game die in das SEN integriert werden. Sie helfen auf spielerische Weise Kompetenzen der IKT-Branche aufzuzeigen und zu fördern.

 

Das MIT-MUT Projekt wird unter der Leitung von MAKAM Research mit den ProjektpartnerInnnen dieBerater, Webducation, Pädagogische Hochschule Niederösterreich und Donau-Universität Krems (Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien) umgesetzt und vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie im Rahmen der Programmlinie TALENTE-FEMtech Forschungsprojekte der FFG finanziell gefördert.

 

Weitere Infos finden Sie auf der Projektwebseite: www.mit-mut.at